Samstag, 4. Juni 2016

Das EU-Parlament macht den Bückling vor der Agrarindustrie! Die Abgeordneten haben heute mehrheitlich FÜR eine Neuzulassung des Pflanzenschutzmittels ‪#‎Glyphosat‬ gestimmt!

Das EU-Parlament macht den Bückling vor der Agrarindustrie! Die Abgeordneten haben heute mehrheitlich FÜR eine Neuzulassung des Pflanzenschutzmittels ‪#‎Glyphosat‬ gestimmt! Und das, obwohl noch immer nicht geklärt ist, ob der Unkrautvernichter krebserregend ist, oder nicht! Fordert die EU-Kommission JETZT auf, das Vorsorgeprinzip konsequent anzuwenden: https://fcld.me/yw7h1k

Sogar die Grünen im EU-Parlament feiern den heutige Beschluss als "starkes Signal an die EU-Kommission", und zwar weil er (kosmetische!) Einschränkungen formuliert. So soll Glyphosat statt für 15 nur für sieben Jahre zugelassen und nicht mehr direkt vor der Ernte eingesetzt werden. An Hobbygärtner soll es gar nicht mehr verkauft werden. Doch diese verwenden – verglichen mit der konventionellen Landwirtschaft – nur geringe Mengen! Das EU-Parlament setzt damit das Vorsorgeprinzip, dass dem Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher dient, völlig außer Kraft!

Der zuständige EU-Kommissar Vytenis Andriukaitis darf dem Votum des Parlaments nicht folgen!! Unterzeichnet jetzt hier unsere Protestaktion an die EU-Kommission. Schluss mit Glyphosat! https://fcld.me/yw7h1k oder www.glyphosat-aktion.foodwatch.de