Donnerstag, 24. März 2016

Rupert Lay --- ist ein deutscher Philosoph, katholischer Theologe, Psychotherapeut und Unternehmensberater, der sich u. a. auch mit Ethik und Kommunikation beschäftigte.

Auszug aus Wikipedia:


1996, nach dem Erscheinen des Buches Nachkirchliches Christentum wurde er mit Entzug der Lehrerlaubnis und Interviewverbot belegt. Sein Buch Das Ende der Neuzeit wurde mit einem Erscheinungsverbot belegt. Sein Verbleib im Jesuitenorden war 1996 ungewiss. Lay ist jedoch bis heute Mitglied des Jesuitenordens.

Konstruktivismus

Als Konstruktivist geht Lay davon aus, dass nichttriviale Dogmen keinen Wahrheitsgehalt beanspruchen können. Die herkömmliche katholische Theologie, insbesondere Trinitarismus und Erbsündenlehre lehnt er daher ab.

Der Philosoph Lay beansprucht, mit wissenschaftlichen Methoden an Fragestellungen heranzugehen, die von Theologen lediglich als Gegebenheiten dargestellt würden. Anstelle von Gott spricht er vom „Göttlichen", um sich von der theologischen Sprache zu distanzieren, der er intellektuelle Unredlichkeit vorwirft. Auch stellt er klar, dass es sich dabei um ein „Gotteskonstrukt" handelt, da auch er keinen unanfechtbaren Wahrheitsgehalt beanspruchen könne.

Lays Vorstellung vom Göttlichen hat panentheistische Züge, so schreibt er beispielsweise in Ketzer, Dogmen, Denkverbote, die Welt sei „gotthaltig", und weiter, das „Göttliche" erweise sich in der Liebe. Lay bezieht sich dabei u. a. auf mystischemuslimische und pietistische Schriften.


Vorträge:

Rupert Lay - Weisheit - 1996

Rupert Lay - Die Ethik der Egoisten - 2000

Rupert Lay - Charakter ist (k)ein Handicap - 1998

Rupert Lay - Die Ängste der Manager - 2001

Rupert Lay - Konstruktivismus und Gesellschaft - 2014

Rupert Lay - Neuordnung der politischen und ökonomischen Welt - 1998

Rupert Lay - Die neue Unredlichkeit - 1999

Rupert Lay - Arbeitslosigkeit - 1996

Rupert Lay - Verantwortung und Vertrauen - 2003

Rupert Lay - Globalisierung - 1997

Rupert Lay - Sinnsuche - 1997

Rupert Lay - Entstehung und Untergang sozialer Systeme - 2004